Achtung im Umgang mit Zusammenfassungen (Abstract)

Achtung im Umgang mit Zusammenfassungen („Abstracts“)!

Es ist zu beachten, dass der „Abstract“ (die Zusammenfassung der Ergebnisse) von den Auftraggebern einer Studie verfasst werden kann und somit wichtige Detailergebnisse oft verschwiegen oder falsch dargestellt werden können. Bei manchen Abstracts werden sogar die Hauptbefunde negiert (Bsp. Altpeter et al. 1995, verfasst vom Bundesamt für Energie).

Die Studie Pitkin et al. 1999 analysierte die Aussagen von Abstracts im Vergleich zu den Vollversionen der Studien und fand in 40% der Zusammenfassungen Fehler (siehe ECOLOG-Institut in „Mobilfunk und Gesundheit, April 2000). Auch die (meist von der Industrie finanzierten) Datenbanken, die eine Auswertung im Web anbieten, machen an den sensibelsten Stellen z. T. Falschaussagen. (Bsp. Persson et al. 1992 im EMF-Portal der FEMU: Signifikante Effekte niederfrequenter Felder auf die Blut-Hirn-Schranke werden negiert.) In diesem Fall ist uns die Datenbank ELMAR der Uni Basel noch lieber – Persson et al. 1992 wird hier nicht aufgeführt.

Fazit:
Wir bitten Sie, die Informationen in Zusammenfassungen und Übersetzungen mit Vorsicht zu verwenden! Es empfiehlt sich immer die Originale als Quelle heranzuziehen.

Was Sie auf dieser Webseite finden

Was Sie auf dieser Seite (bis auf wenige Ausnahmen) nicht finden:

Suchen nach

Allgemein