Dokumentationen

Wissenschaftliche Artikel als Ergänzung zur Studien-Datenbank.

Dokumentationen

A-C

Adlkofer: Technik ohne Risiko? Mobilfunk eine Technik ohne Risiko für die Gesundheit der Menschen? >>> Vortrag, gehalten auf der Offenen Akademie Gelsenkirchen, 2007 von Prof. Dr. Franz Adlkofer

AUVA-REPORT: Athermische Wirkungen bestätigt Die österreichische AUVA gab an der Med. Universität in Wien eigene Forschungen in Auftrag. Die Ergebnisse wurden im ATHEM-Forschungsbericht Nr.47 veröffentlicht.

Belyaev: Non-thermal Biological Effects Belyaev, I. Y. (2005). Non-thermal Biological Effects of Microwaves. Microwave Review, 11 (2), 13-29.

Belyaev: Risikoabschätzung von Langzeitexposition Belyaev I. Y.: Risikoabschätzung von Langzeitexpositionen gegenüber nichtthermischer Mobilfunk-Mikrowellenstrahlung, VALDOR Symposium „Values in Decisions on Risks“ herausgegeben von K. Andersson Stockholm (Schweden), 2006. S. 290 – 297.

Bioinitiative Report 2012 Diagnose-Funk veröffentlicht autorisierte Übersetzung der Zusammenfassung ...

Buchner: Veränderung bedeutsamer Neurotransmitter In der Zeitschrift umwelt-medizin-gesellschaft 1 / 2011 wird die Rimbach-Studie veröffentlicht. In ihr wird nachgewiesen, dass sich durch die Dauerstrahlung von Mobilfunkmasten Neurotransmitter ...

BUND Positionspapier 46 Am 29.10.2008 stellte der BUND sein Positionspapier zur Mobilfunktechnologie vor, mit der eindeutigen Aussage: Menschen, Tiere und Pflanzen werden durch die Strahlenbelastung geschädigt ...

Cherry: ICNIRP-Richtlinien-Kritik Neil Cherry Studie in Deutsch: Kritik der Einschätzungen der Auswirkungen auf die Gesundheit in den ICNIRP Richtlinienfür Hochfrequenz- und Mikrowellenstrahlung (100 kHz 300 GHz)

Cherry: Mobilfunkstrahlung als Risiko Cherry Neil: Mobilfunkstrahlung als schwerwiegendes Risiko für biologische Systeme und Gesundheit, 2000, Dt.

Cook et al: early research on biological effects Cook H.J., N.H.Steneck, A.J.Vander and G.L. Kane: Early research on the biological effects of microwave radiation: 1940-1960 in: Annals of Science, Vol 37, Number 3, May 1980.

D-F

Davis: Vortrag zum Stand der Wissenschaft Diagnose Funk hat das Video eines aufrüttelnden Vortrages veröffentlicht. Am 4. April 2012 referierte Prof. Devra Davis über die internationalen Forschungsergebnisse zu biologischen Wirkungen der Mobilfunkstrahlung ...

Desai: Pathophysiology of cell phone radiation Übersichtsartikel. Pathophysiologie der Mobilfunkstrahlung: Oxidativer Stress und Karzinogenese mit dem Studienschwerpunkt auf dem männlichen Fortpflanzungssystem. Nisarg R. Desai1,2, Kavinra K. Kesari3 und Ashok Agarwal*1 ...

Diagnose-Funk: DNA bricht je nach Sponsor Diagnose-Funk Brennpunkt. Bereits im März 1959 beobachteten Forscher aus Connecticut (New England, USA) erstmals Erbgutschäden nach einer radiofrequenten Bestrahlung [1]: "Die beobachteten Effekte ...

Diagnose-Funk: Studienüberblick Fruchtbarkeit Mobilfunkstrahlung, Spermienschädigung, Embryotoxizität. Aufklärung und Vorsorge sind überfällig. Ein Studienüberblick von Diagnose-Funk ...

ECOLOG EMF-Handbuch EMF-Handbuch 'Elektromagnetische Felder: Quellen, Risiken, Schutz' Das ECOLOG-Institut hat ein EMF-Handbuch 'Elektromagnetische Felder: Quellen, Risiken, Schutz' herausgegeben. Das Handbuch, dessen...

ECOLOG: Bewertung des Erkenntnisstandes Biologische Wirkungen schwacher HF-Felder und Empfehlungen zur Begrenzung der Expositionen durch Sendeanlagen ...

ECOLOG: EMF und Spermien Das renommierte ECOLOG-lnstitut hat eine Auswertung von Studien vorgelegt zu den Auswirkungen von...

Ecolog: Wirkmechanismus von EMF ECOLOG-Institut veröffentlicht Artikel zum Wirkmechanismus von EMF, Dr.H.-P.Neitzke, ECOLOG-Institut: Einfluss schwacher Magnetfelder auf Biologische Systeme: Biophysikalische und biochemische ...

EEA: Späte Lehren - Frühe Warnungen Die Europäische Umweltagentur (EEA) hat im Jahr 2001 die Monographie "Späte Lehren aus frühen Warnungen: Das Vorsorgeprinzip 1896 2000" in englischer Sprache veröffentlicht. In dieser Studie wird...

Eger: Evidenz für eine Dosiswirkungsbeziehung Ein Ärzteteam stellt in umwelt.medizin.gesellschaft | 23 | 2 /2010 die Selbitz-Studie vor: Spezifische Symptome und Mobilfunkstrahlung in Selbitz (Bayern) Evidenz für eine Dosiswirkungsbeziehung....

EUA: Späte Lehren aus frühen Warnungen In dieser Studie wird untersucht, wie das Konzept der Vorsorge in den letzten hundert Jahren von politischen Entscheidungsträgern und -trägerinnen im Umgang mit einer Vielzahl von Risiken angewendet wurde...

G-I

Gandhi: Expositionsgrenzwerte Beim gegenwärtigen Zulassungsverfahren für Handys wird das Plastikmodell eines Kopfes verwendet, welches als "Specific Anthropomorphic Mannequin" (SAM) [= "spezifische menschenähnliche Puppe"] bezeichnet wird ...

Genuis / Lipp: Elektrohypersensibilität Diagnose-Funk veröffentlicht deutsche Übersetzung des Forschungsüberblicks von Genuis / Lipp (2011): "Elektromagnetische Hypersensibilität Tatsache oder Einbildung?" Seit der flächendeckenden ...

Goldsworthy: The Biological Effects Dr. Andrew Goldsworthy: "The Biological Effects of Weak Electromagnetic Fields >>> Im "Elektrosmogreport" 12/2007 fasst die Dipl. Biologin Isabel Wilke seine Darstellung zusammen.

Goldsworthy: The cell phone and the cell Goldsworthy Andrew: The cell phone and the cell, 1st Hellenic Congress, May 2008

Hacker: Wirkungen von GSM-Sendeanlagen Das körpereigene Abwehrsystem wird tatsächlich geschwächt. Biochemisch zeigte sich in den Speichelanalysen, dass höhere Exposition zu einer biologisch relevanten Immunsuppression führte. Es zeigte sich ...

Hardell/Sage: Biologische Wirkungen Biologische Wirkungen durch Exposition mit elektromagnetischen Feldern im Kontext der gesetzlichen Expositionswerte von Lennart Hardell und Cindy Sage

Hardell: Erhöhtes Hirntumorrisiko Warnung vor 7-fach erhöhtem Tumorrisiko bei Handynutzung Neue Schwedische Studie: Mikrowellen als "möglicherweise Krebs erregend" bestätigt - Forderung nach WHO-Eingruppierung in "Krebs erregend" ...

Hecht: Anhörung im Bay. Landtag Dokumentation zum Vortrag von Prof. em. Prof. Dr. med. habil. Karl Hecht anlässlich der Anhörung im Bayerischen Landtag zur Thematik: "Mobilfunk / Elektrosmog / Gesundheit" am 07.07.2006

Hecht: Auswertung russ. Studien Biologische Wirkungen Elektromagnetischer Felder im Frequenzbereich 0-3 GHz auf den Menschen, Studie russischer Literatur von 1960 1996 im Auftrag des Bundesministerium für Telekommunikation Auftrag-Nr. 4131/630 402, 14. 11. 1996 ...

Hecht: Überlastung der Städte mit Sendeanlagen Wenn nicht in naher Zukunft angemessene Vorkehrungen und Kontrollen eingeführt werden, die auf einem grundsätzlichen Verständnis der biologischen Wirkungen elektromagnetischer Strahlungen basieren, wird die Menschheit...

Hellenic Congress (1st) 1st Hellenic Congress on the effects of electromagnetic radiation with international participation; Tagungsband, 2008

Hyland - STOA-Bericht EUROPÄISCHES PARLAMENT. Generaldirektion Wissenschaft-Direktion ASTOA - Bewertung Wissenschaftlicher und Technologischer Optionen Options Brief und Zusammenfassung PE Nr. 297.574 März 2001 ...

ICEMS Monograph 2010 NON-THERMAL EFFECTS AND MECHANISMS OF INTERACTION BETWEENELECTROMAGNETIC FIELDS AND LIVINGMATTER. An ICEMS Monograph. Edited by Livio Giuliani and Morando Soffritti ...

ICNIRP: Guidelines for Limiting Exposure ICNIRP (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection): Guidelines for Limiting Exposure to Time Varying Electric, Magnetic, and Electromagnetic Fields (up to 300 GHz), 1999

J-L

JIM-Studie 2007 Jugend, Information, (Multi-)Media Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland. Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Umgang von 12- bis 19...

Kanadische Gesundheitsbehörde warnt Kanadische Gesundheitsbehörde warnt vor Spermienschädigungen durch Handys Erschienen in Kompakt...

Kundi: Epidemiologische Untersuchungen Epidemiologische Untersuchungen zu hochfrequenten elektromagnetischen Feldern. Michael Kundi, Institut für Umwelthygiene, Universität Wien Jahresfortbildungstagung des Referates Umweltmedizin der Österreichischen Ärztekammer

Liebesny: Kurz- und Ultrakurzwellen Liebesny Paul: Kurz- und Ultrakurzwellen, Biologie und Therapie, Sonderbände zur Strahlentherapie, 1935

Lutz, Adlkofer: Einwände gegen Grenzwerte Lutz Josef, Adlkofer Franz: Einwände gegen die derzeitigen Grenzwerte für Mikrowellenstrahlung, Chemnitz 2007

M-O

Mosgöller: Forschung zu athermischen Wirkungen Zusammenfassender Bericht zum Stand der Forschung zur Gentoxität von Prof. Wilhelm Mosgöller, Med. Universitär Wien, Titel: Vorsorge aufgrund wiederholter Feststellung sogenannter a-thermischer Wirkungen ...

Neitzke: Forschung tut Not! Dr.Neitzke vom ECOLOG-Insitut setzt sich mit den Argumenten von Prof. Glaser in dessen Artikel "Forschung tut Not?" auseinander, ersetzt das Fragezeichen bei Glaser durch ein Ausrufezeichen...

Oberfeld: Umweltmedizinische Beurteilung ÖÄK Diplomkurs Umweltmedizin. Seminar 3 – Elektromagnetische Felder

P-R

RNCNIRP: Radiation Guidelines The Russian National Committee on Non-Ionizing Radiation Protection (RNCNIRP) and the radiation guidelines, Power Point Folien, Stockholm 2005

Ruzicka: Macht Elektrosmog krank ? von Univ.-Doz.Dr.Ferdinand Ruzicka Habilitiert für Medizinische Physik mit besonderer Berücksichtigung der Zytophysik

Ruzicka: Schlussfolgerungen aus wiss. Literatur Schlussfolgerungen aus der bisherigen wissenschaftlichen Literatur über Bioeffekte durch elektromagnetische Felder (EMF)

Ruzicka: Verifizierung schädigender Wirkung Anhörung im Bayrischen Landtag am 20.Juli 2007 von Univ.-Doz .Dr. Ferdinand Ruzicka Nach wie vor werden bei Mobilfunkstrahlung nur thermische Bioeffekte anerkannt und nur dagegen schützen die vorhandenen...

Ruzicka: Wirkungsweise auf biologische Systeme Die physikalische Möglichkeit eines EMF (Elektromagnetisches Feld) biologische Effekte ("Bioeffekte") in lebenden Zellen oder Geweben auszulösen ist auf drei verschiedene Komponenten zurückzuführen

S-U

Schliephake: Kurzwellentherapie Schliephake Erwin: Kurzwellentherapie Die medizinische Anwendung elektrischer Höchstfrequenzen, Stuttgart, 1960.

Schott et al: Finanzierung von Arzneimittelstudien Deutsches Ärzteblatt über den Einfluss der Industrie auf Forschungsergebnisse: "Finanzierung von Arzneimittelstudien durch pharmazeutische Unternehmen und die Folgen"

Schulmaterial mit Hintergrundinformationen Schulmaterial mit Hintergrundinformationen für die Klassen 4 - 10 Handy und Mobilfunkstrahlung In einem Projekt des Fachbereichs Physik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg wurde das erste, ind...

SSK: Schutz vor elektromagnetischer Strahlung Deutsche Strahlenschutzkommission (SSK), 1991: Schutz vor elektromagnetischer Strahlung Empfehlung der Strahlenschutzkommission

Steneck et al: Ursprünge von Sicherheitsstandards Das Standardwerk zur Diskussion um Grenzwerte hat der US Historiker Prof. Nicholas H. Steneck in dem Buch "The Microwave Debate" (1984), Hrsg. vom Massachussets Institute of Technology, verfasst...

Swisscom Patent Am 2. September 2004 liess Swisscom eine Erfindung international patentieren, welche bei drahtlosen Computer- Netzwerken vom Typ WLAN den Elektrosmog reduzieren soll

Tagungsband: Schädigungen durch Hochfrequenzsender Tagungsband 1.Bamberger Mobilfunk-Ärzte-Symposium Otto-Friedrich Universität, Markushaus Schädigungen des Menschen durch Hochfrequenzsender sind seit Jahrzehnten "Stand des Wissens" Teil I: Path...

V-Z

Waldmann-Selsam: Baumschäden Die Ärzte Dr. Cornelia Waldmann-Selsam und Dr. Horst Eger veröffentlichten in der Zeitschrift Umwelt - Medizin Gesellschaft einen beeindruckenden Forschungsbericht über Auswirkungen der Hochfrequenzstrahlung ...

Warnke: Ein initialer Mechanismus Dr. Ulrich Warnke: Ein initialer Mechanismus zu Schädigungseffekten durch Magnetfelder bei gleichzeitig einwirkender Hochfrequenz des Mobil- und Kommunikationsfunks", umwelt-medizin-gesellschaft ...

Warnke: Gefährdung durch elektromagnetische Felder Auszug aus Dr. rer. nat. Ulrich Warnke in Co Med 7+8/99. Gefährdung durch elektromagnetische Felder? Der aktuelle Stand der Diskussion

Warnke: Leistungsflussdichten-Effekte am Menschen Warum können kleinste Leistungsflussdichten elektromagnetischer Energie große Effekte am Menschen auslösen?

Warnke: Macht Mobilfunk krank? Macht Mobilfunk krank? Risiken elektromagnetischer Felder für die Gesundheit

Warnke: Mobilfunk fördert Stress und Burn-Out Aktualisert am 01.06.2013. Steigende "Burn-out"- Inzidenz durch technisch erzeugte magnetische und elektromagnetische Felder des Mobil - und Kommunikationsfunks

Warnke: Reizthema Mobil- und Kommunikationsfunk Technischer Kommunikationsfunk ist nur möglich, weil keine natürliche HF-Strahlung stört

Warnke: Schädigung des Organismus Dr. Ulrich Warnke: Schädigung des Organismus durch Mobil- und Kommunikationsfunk; Anhörung des Ausschusses für Umwelt und Gesundheit zu Auswirkungen nicht ionisierender elektromagnetischer Strahlung ...

Warnke: Schädigungen und Stand des Wissens Teil I: Pathologischer Wirkungsmechanismus der Schädigung: induzierter nitrosativer/oxidativer Stress. Teil II: Physikalisch möglicher Mechanismus der Schädigung: NO-Radikal-Anregung und -Stabilisierung durch Kombination von DC-Feldern mit Radio- und Mikrowellen

Yakymenko: Langzeiteinwirkung von Mikrowellen Experimental Oncology 2011, Review, 33,2, 62-70 Langzeiteinwirkung von Mikrowellen - Bestrahlung durch Radar und Mobilfunk löst Krebswachstum aus I. Yakymenko1,2*, E. Sidorik1, S. Kyrylenko3, V. ...

Yakymenko: Mikrowellen ein Oxidationsmittel Die ukrainische Forschergruppe um Igor Yakymenko am Kiewer Institut für experimentelle Pathologie, Onkologie und Radiobiologie sieht es als bewiesen an, dass Mobilfunkstrahlung zu schädigenden Oxidationsprozessen ...