Forschungsdatenbank zu Studien über die Auswirkungen der elektromagnetischen Felder des Mobilfunks (nicht-ionisierende Strahlung).
Die Datenbank befindet sich gerade in Überarbeitung.

Die 'diagnose:funk' Datenbank vermittelt einen Überblick über die Forschungslage im Bereich der nicht-ionisierenden Strahlung wie bei Handys, SmartPhones, TabletPCs, WiFi / WLAN, DECT-Telefonen und anderen Mobilfunkanwendungen. 'Diagnose-Funk' stützt sich dabei ausschließlich auf Veröffentlichungen aus anerkannten Fachzeitschriften. In den Veröffentlichungen und Dokumentationen wird dargelegt, wie umfangreich die Studienergebnisse in Bezug auf gesundheitsschädliche Effekte hochfrequenter Strahlung unterhalb der angeblich schützenden Grenzwerte sind. Die offizielle Behauptung, es gäbe keine relevanten biologischen Effekte unterhalb der Grenzwerte, ist eine wissenschaftliche Falschinformation.

Weitere Informationen zum Aufbau dieser Seite und wie Sie sich in den Stand der Forschung einarbeiten können finden Sie hier.

Aktuelle Studien

Wi-Fi as a Very Substantial Threat to Human Health Wi-Fi as a Very Substantial Threat to Human Health. WLAN schadet der Gesundheit. Martin L. Pall,...

Neue Studienrecherche abrufbar

Studien-Recherche 2017-1 Die negativen Auswirkungen auf die Fertilität (Spermien, Embryo) sind durch mehr als 130 Studien bewiesen (1), ebenso wie der Wirkmechanismus "Oxidativer Zellstress", wozu 2015/16 drei umfangreiche Reviews erschienen sind (2). Die 12 Studien, die diese Studienrecherche enthält, sind eine weitere Bestätigung der schon bekannten Studienlage.

Studien-Recherche 2016-4 Mobilfunk-Studienergebnisse bestätigen Risiken Studienrecherche 2016-4 veröffentlicht In diesem Sonderdruck des Reviews von Hensinger / Wilke wird ein Überblick über neue Forschungsergebnisse gegeb...

Dokumentationen

Hardell: Erhöhtes Hirntumorrisiko Warnung vor 7-fach erhöhtem Tumorrisiko bei Handynutzung Neue Schwedische Studie: Mikrowellen als "möglicherweise Krebs erregend" bestätigt - Forderung nach WHO-Eingruppierung in "Krebs erregend" ...

Gandhi: Expositionsgrenzwerte Beim gegenwärtigen Zulassungsverfahren für Handys wird das Plastikmodell eines Kopfes verwendet, welches als "Specific Anthropomorphic Mannequin" (SAM) [= "spezifische menschenähnliche Puppe"] bezeichnet wird ...

Informationen

Davis: Vortrag zum Stand der Wissenschaft Diagnose Funk hat das Video eines aufrüttelnden Vortrages veröffentlicht. Am 4. April 2012 referierte Prof. Devra Davis über die internationalen Forschungsergebnisse zu biologischen Wirkungen der Mobilfunkstrahlung ...

Suchen nach

Allgemein